Neue Laptoptaschen für Flugreisende

2 07 2008

200807021646.jpg

Wer hat sich nicht schon mal am Flughafen darüber geärgert oder zumindest gewundert, daß man sein geliebtes Laptop aus seiner schützenden Tasche nehmen und getrennt durch den Röntgenapparat schicken mußte. Besonders ärgerlich für Leute, die zusätzlich zum Laptop noch allerlei Zubehör wie Ladegeräte oder Kabel mit sich führen.

Der Grund dafür ist, daß die Röntgengeräte an den Sicherheitsschleusen der Flughäfen oft Schwierigkeiten haben durch Laptophüllen oder Taschen hindurchzusehen und somit den Blick auf das Innere verwehren.

Wie aus einem Bericht der New York Times hervorgeht, gibt es demnächst die ersten Taschen und Hüllen für Laptops, die den Röntgenblick auf deren Inhalt freigeben und somit in Zukunft dem Reisenden das Auspacken erspart bleibt.

Vorausgegangen sind monatelange Tests mit Prototypen, die an verschiedenen Flughäfen der USA getestet wurden und nun letztendlich die Sicherheitsstandards erfüllen und somit die Marktreife erreicht haben.

Zur Markteinführung, mit der frühestens Ende September zu rechnen ist, soll es zunächst nur zwei Hersteller geben (Pathfinder Luggage und Targus), die Taschen, Hüllen, Rucksäcke und Trolleys anbieten können.

Die Preise sollen bei $39 (Targus) und $100 (Pathfinder Luggage) beginnen.

Wann und ob diese neuen flughafentauglichen Taschen in Europa eingesetzt werden dürfen, ist noch nicht bekannt bzw entzieht sich meiner Kenntnis. Für weitere Infos diesbezüglich wäre ich sehr dankbar.

Y

via New York Times

Advertisements